…aber gleich so viel?

Das Tief, das uns seit gestern Abend im Griff hat, das hat auch in Schottland für Land unter gesorgt. Jeder, der schon mal in Schottland war, der weiß, dass man mit Regen immer und überall rechnen muss. Dass es dann aber auch immer gleich so viel sein muss. Innerhalb von 24 Stunden hat es in Edinburgh so viel geregnet, wie sonst in einem Monat – und das will was heißen, denn die Niederschlagsmengen in Schottland sind ja doch höher als anderswo.

Das hatte unter anderem zur Folge, dass der Pegel des Flusses Forth ziemlich schnell anstieg. Und weil ein Malheur selten allein kommt, ging die Kunst des englischen Bildhauers Antony Gormley baden. Zwei seiner Skulpturen, die am Flussufer angebracht waren, wurden ein Opfer der Fluten und kurzerhand einfach mitgerissen. Jetzt müssen sie gesucht und geborgen werden. Und was lernen wir daraus? Nie zu nah am Wasser bauen!

Tags: , ,