WESTLICHES HOCHLAND – STIRLING – TROSSACHS
Stirling – Oban – Mull – Iona – Coll – Tiree – Jura – Islay – Campbeltown – Helensburgh – Dumbarton

Hier fängt es nun also an, das Hochland. Keine halbe Autostunde von Glasgow entfernt trifft man auf Loch Lomond. Wer kennt nicht das schottische Volkslied „By yon bonnie banks, and by yon bonnie braes. Where the sun shines bright on Loch Lomond.“ Und uns ging es tatsächlich so: Wir standen am Ufer von Schottlands größtem See und uns ging dieses Lied durch den Kopf – wie herrlich!!! Den Loch Lomond muss jeder Schottland-Besucher gesehen haben. Und tatsächlich führt hier auch die Haupt-Touristenstrecke vorbei und jeder Bus wird entweder in Luss oder in Tarbet halt machen, um seinen Insassen einen oder mehrere Blicke zu gönnen oder eine kleine Bootstour machen zu lassen.

Nicht weit entfernt von Loch Lomond findet man ein kleines aber sehr interessantes, und vor allem sehenswertes Städtchen. Direkt am Loch Fyne gelegen ist Inveraray mit seinem Castle. Besonders interessant ist hier das Jail Museum. Hier kann der Besucher in düstere Zellen und Gerichtsverhandlungen von anno Dazumal eintauchen. Weiter südlich geht es nach Kintyre. Auf vielen Touristenkarten gerne ohne Sehenswürdigkeiten links liegengelassen, sollte man dennoch mal hinfahren. Auf der westlichen Küstenstraße hat man einen herrlichen Blick auf das Meer. Und nicht zu vergessen, ganz im Süden, das Mull of Kintyre – bekannt durch den weltbekannten Hit von Paul Mc Cartney – immer einen Besuch wert!

Direkt am Firth of Lorn findet der Schottland-Besucher eine der schönsten schottischen Küstenstädte: Oban. Hier kann man locker einen Tag verbringen. Sei es beim Bummeln in der Stadt, beim Einkaufen in diversen Shops oder beim Erkunden der Stadt. Oban, das gerne als „Gateway to the Isles“ bezeichnet wird, wird überragt vom Mc Craig´s Tower, einer Nachbildung des römischen Collosseums von Anfang des 20. Jahrhundert. Nehmt Euch wirklich Zeit für diese reizende Stadt.

Von hier aus kommt man, wie der Name „Gateway to the Isles“ schon vermuten lässt, direkt auf die vorgelagerten Inseln Mull (tolle Insel) & Iona (einen Besuch wert – hier wurde das erste Kloster errichtet), Coll und Tiree, aber auch auf die weiter südlicher gelegenen Inseln Jura und Islay.

Eines sei hier noch zu erwähnen und darf nicht vergessen werden. Die Stadt Stirling, die überragt wird vom Castle und auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, sollte auch einen Abstecher wert sein. Alles in allem kann man sagen, dass man in dieser Region schon einige Tage braucht, um sich alles etwas genauer anzusehen. Für einen Kurzurlaub sehr gut geeignet, da nur wenige Kilometer von der Metropole Glasgow entfernt.

Sehenswerte Orte

  • Loch Lomond, das Naherholungsgebiet der Schotten
  • Inveraray, mit dem Inveraray Castle und dem Inveraray Jail
  • Kintyre, inkl. dem South End, dem Mull of Kintyre
  • Oban, eine tolle Hafenstadt
  • Die Inseln Mull, Iona, Staffa, Jura, Islay, Coll und Tiree
  • Stirling, mit dem alles überragenden Stirling Castle
  • Falls of Dochart mit dem Städtchen Killin

Nützliche Links