bild222Schottland besteht ja nicht nur aus den Lowlands, den Cairngorms und den Highlands, sondern Schottland hat auch insgesamt 790 Inseln zu bieten, wobei 130 davon bewohnt sind – eine stolze Zahl! Eine davon ist die Isle of Iona. Und die ist wahrlich etwas ganz Besonderes. Denn hier wurde im Jahr 563 vom heiligen St. Columba ein Kloster gegründet. Das war der Beginn des Christentums. Wenn man sich überlegt, dass das auf einer kleinen schottischen Insel stattfand, die gerade mal knapp über drei Quadratmeilen groß ist – unvorstellbar. Heute kann man auf der Isle of Iona vor allem die Iona Abbey und die Nunnery besichtigen. Außerdem noch ein paar andere Kirchen. Auf der kleinen Insel leben ca. 120 Menschen. Es gibt einige B&B´s und zu erreichen ist sie ausschließlich mit einer Fährverbindung von der Isle of Mull aus. 15 Minuten Fahrzeit, dann ist man quasi am Ende der Welt. Aber da ist man in Schottland ja an vielen Stellen…