fotofamousNahezu jeder Schottland-Fan ist auch ein Whisky-Liebhaber. Wir wollen nicht sagen ein Kenner, aber ein Liebhaber. Kenner deshalb nicht, weil es reine Geschmackssache ist, ob man einen Whisky mag oder eben nicht. Wobei nicht mögen meist gar nicht möglich ist – zumindest nicht beim Scotch. Ja, die Schotten können schon Whisky brennen. Das tun sie seit vielen Jahrhunderten und das hat auch heute nichts von den Qualitätsansprüchen verloren. Ein Whisky, der es uns ganz besonders angetan hat, ist der Famous Grouse. Besonders hervorzuheben ist sein rauchiger Geschmack, der auch einen Hauch von Torf in sich trägt, zusätzlich aber sehr fruchtig schmeckt. Entdeckt haben wir den Famous Grouse auf der Isle of Skye, in Dunvegan. Und was war die Freude groß, als wir ihn auch in Deutschland entdeckten. So können wir also auch zuhause ein Stückchen Schottland genießen.